Schnitzhäfa Zang

SchnitzhäfaDie „Zanger Schnitzhäfa“ stellen sich vor:
Was verbirgt sich hinter diesem Namen? Wie viele Orte hier in der Umgebung haben auch die Zanger Dorfbewohner einen Spitznamen, eben „Schnitzhäfa“. Er beruht darauf, dass die Zanger Töpfer „Häfen“ (Tongefäße) zum Lagern von „Schnitzen“ (gedörrte Birnenstücke) weit über die Grenzen von Zang hinaus verkauften.
Wir sind eine kleine Gruppe von Frauen, die sich einmal im Monat, normalerweise montags, zu einem gemütlichen Frühstück trifft. Dabei wird geratscht, manchmal gebastelt, viel gelacht, und auch ein Ausflug ist immer mal wieder dabei.

Unsere nächsten Treffen:
jeweils um 9 Uhr im Gemeindehaus

13.01. Stadt, Land, spielt: Spielevormittag
10.02. Ausflug in die türkische Küche
30.03. Wir schmücken den Osterbrunnen (je nach Wetterlage)
04.05. Ausflug in die Arbeitersiedlung Kuchen
15.06. Kunkelstube
27.07. Sommerwanderung mit Picknick