„Wo will ich eigentlich stehen …

Einstand Pfarrerin Dina Streib… hier in meiner neuen Gemeinde?“, das fragte sich unsere neue Pfarrerin Dina Streib in Ihrer ersten Predigt am 13.09.2020 hier in Zang. Auf der Kanzel, vor dem Altar, vor dem Taufstein, vor der Konfirmandentafel? In der Zanger Dorfkirche wolle sie nah bei den Menschen stehen und von dort aus predigen. Dies gelte auch für ihre Arbeit in der Kirchengemeinde. Unter und mit den Gemeindemitgliedern aller Generationen, ob jung oder alt. „Wo wollen wir stehen – in unserer Beziehung zu Gott?“, diese Frage gab Pfarrerin Streib mit Blick auf die Erzählung vom Zöllner im Lukasevangelium (Lk 19,1-10) an die Gottesdienstbesucher weiter. In sicherem Abstand, auf einem Baum wie Zachäus, oder nah dabei? Und lässt sich Gott überhaupt auf Abstand halten?

Live-Übertragung des EinstandsgottesdienstesDa Corona-bedingt nicht alle Gottesdienstbesucher in der Kirche Platz fanden, wurde der Kirchenraum etwas erweitert und der Gottesdienst auf eine Monitorwand live auf den Kirchplatz übertragen. Dort eröffnete der Posaunenchor Königsbronn den anschließenden Sektempfang, bei dem die neue Pfarrerin ganz offiziell von Vertretern des Zanger Kirchengemeinderates, der Katholischen Kirchengemeinde Königsbronn, der bürgerlichen Gemeinde Königsbronn, Pfarrerin Dina Streibvom Kirchenbezirk und zum Schluss von ihrem Kollegen der Evangelischen Kirchengemeinde Königsbronn begrüßt und mit kleinen Geschenken bedacht wurde. Danach konnte man bei strahlendem Wetter noch mit der Pfarrfamilie ins Gespräch kommen.