Gesamtkirchengemeinde Königsbronn-Zang geht an den Start

Ab dem 1. Januar 2021 bilden die Kirchengemeinden Königsbronn und Zang eine sogenannte Gesamtkirchengemeinde. Das ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg Richtung Zukunft für die beiden Gemeinden. Sowohl in Zang als auch in Königsbronn bleibt die Kirche im Dorf, zusammen mit dem jeweiligen Pfarrer. Auch weiterhin werden vor Ort Gottesdienste und die gewohnten Gruppen und Kreise stattfinden. Doch die Grenzen zwischen den Gemeinden sollen Stück für Stück abgebaut werden. So laden Königsbronn und Zang nun gemeinsam zu allen Gottesdiensten ein und die kirchlichen Angebote werden ausdrücklich für alle Teilorte angeboten.
Doch warum muss sich überhaupt etwas ändern? Die Zahl der Evangelischen ist auch in unseren Gemeinden rückläufig, gleichzeitig gibt es in der württembergischen Landeskirche auch immer weniger Pfarrerinnen und Pfarrer. Die Zeiten ändern sich und es gilt, die vorhandenen Kräfte zu bündeln und Neues zu wagen, um auszuprobieren, was unsere Gemeinden auch in Zukunft trägt.
Dazu sollen vermehrt Veranstaltungen geschaffen werden, die von beiden Teilgemeinden oder auch ökumenisch angeboten werden. So finden z.B. schon der Konfirmandenunterricht, der Kindergottesdienst Plus und der ökumenische meditative Abendgottesdienst gemeindeübergreifend statt. Diese gemeinsamen Angebote sollen mit der Zeit erweitert werden.
Der Weg zur Gesamtkirchengemeinde war ein langer und stellenweise sehr emotionaler Prozess für die beiden Kirchengemeinderatsgremien, viele Ängste und Sorgen um die eigene Gemeinde wurden ausgesprochen und diskutiert. Doch alle Beteiligten haben gemerkt, dass trotz der Unterschiede zwischen Zang und Königsbronn ein gemeinsames Ziel im Mittelpunkt steht: Die Kirche vor Ort als Gemeinschaft um Jesus Christus. Sie muss für die Menschen vor Ort da sein und zugleich offen für alle werden, dass die Botschaft von Gottes Liebe auch in Zukunft gehört wird.
Für die Pfarrer und Gremien der beiden Gemeinden ist ein großer Schritt getan. Es wäre schön, wenn auch die Königsbronner und Zanger Christen zu dieser notwendigen Veränderung „Ja“ sagen könnten. Nur gemeinsam kann auch in Zukunft das kirchliche Leben vor Ort gestaltet werden.

Cyra Sammet Dina Streib Volker Schuster Christoph Burgenmeister
1. Vorsitzende Zang Pfarrerin 1. Vorsitzender Königsbronn Pfarrer