Trauern und Trösten – TV-Gottesdienst für für Opfer und Hinterbliebene der Corona-Pandemie

Trauern und Trösten - ökumenischer Gottesdienst für die Opfer und Hinterbliebenen der Corona-PandemieAus Anlass des staatlichen Gedenkens für Verstorbene der Corona-Pandemie feiern Bischof Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, und Bischof Georg Bätzing, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, am 18.04.2021 um 10:15 Uhr in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche einen ökumenischen Gottesdienst für Opfer und Hinterbliebene. Der Gottesdienst wird live in der ARD übertragen. Anhand der biblischen Geschichte vom Weg der Jünger Jesu nach Emmaus will der Gottesdienst Gelegenheit zur Besinnung und zum Abschiednehmen geben und in der Hoffnung bestärken. Aus Anlass dieses Gottesdienstes läutet die Gebetsglocke der Zanger Dorfkirche an diesem Tag um 11 Uhr gemeinsam mit den anderen Glocken der evangelischen und katholischen Kirchenglocken.