Trauern und Trösten – TV-Gottesdienst für für Opfer und Hinterbliebene der Corona-Pandemie

Trauern und Trösten - ökumenischer Gottesdienst für die Opfer und Hinterbliebenen der Corona-PandemieAus Anlass des staatlichen Gedenkens für Verstorbene der Corona-Pandemie feiern Bischof Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, und Bischof Georg Bätzing, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, am 18.04.2021 um 10:15 Uhr in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche einen ökumenischen Gottesdienst für Opfer und Hinterbliebene. Der Gottesdienst wird live in der ARD übertragen. Anhand der biblischen Geschichte vom Weg der Jünger Jesu nach Emmaus will der Gottesdienst Gelegenheit zur Besinnung und zum Abschiednehmen geben und in der Hoffnung bestärken. Aus Anlass dieses Gottesdienstes läutet die Gebetsglocke der Zanger Dorfkirche an diesem Tag um 11 Uhr gemeinsam mit den anderen Glocken der evangelischen und katholischen Kirchenglocken.

„Friede denen, die kommen,
Freude denen, die verweilen,
Segen denen, die weiterziehen.“

geöffnete KircheMit diesem Gruß der Aktion „Geöffnete Kirchen in Baden-Württemberg“ möchten wir Sie auch dieses Jahr wieder in unsere helle, freundliche Dorfkirche einladen.

Nehmen Sie sich Zeit, die Ruhe und Weite des Kirchenraumes auf sich wirken zu lassen. Lassen Sie Ihre Gedanken treiben. Lassen Sie sich einladen zur Begegnung mit Gott und zum Nachdenken über den Glauben. Wer weiß, was Sie entdecken werden …

… vielleicht sich selbst?

Und wieder schweigen die Glocken …

KirchenglockeAuch dieses Jahr schweigen die Glocken unserer Kirche. Ab Gründonnerstag, nach dem Vater-unser-Läuten, tönt kein Glockenklang mehr durch Zang, weder Stundenschlag noch Abendläuten durchbricht die Stille.

Erst am Ostersonntag wird die Kirchturmglocke um 9 Uhr verkünden:

Christus ist auferstanden – Er ist wahrhaftig auferstanden!

Herzliche Einladung zu unseren Gottesdiensten zur Osterzeit

Ostergottesdienste 2021

Osterbrief 2021
Osterbrief 2021
Wieder feiern wir ein anderes Ostern. Wieder werden wir nur im kleinen Kreis zusammenkommen dürfen, immerhin wird es wohl Gottesdienste geben. Herzliche Einladung dazu! Falls es Ihnen noch zu unsicher ist einen Gottesdienst zu besuchen, soll dieser Osterbrief Sie durch die Passions- und Osterzeit begleiten. Dort finden Sie neben vielen Informationen und Ideen rund ums Osterfest auch die Predigt für den Ostersonntag.
Außerdem ist die Zanger Kirche ab Gründonnerstag durchgehend geöffnet. Es liegen Lesepredigten, eine Liturgie für ein Hausabendmahl und der Osterbrief zum Mitnehmen aus.

Du stellst meine Füße auf weiten Raum

Meditativer Abendgottesdienst am 21.03.21

Meditativer Abendgottesdienst
mit Bildmeditation zum Hungertuch von Misereor und Brot für die Welt

am Sonntag, 21.03.2021 um 18:00 Uhr
kath. Kirche Mariä Himmelfahrt, Königsbronn

Meditative AbendgottesdiensteDer meditative Abendgottesdienst ist der ökumenische Gottesdienst zum Sonntagsausklang unter dem Motto: „Kräfte sammeln, erholt in die Woche gehen“. Er findet im Wechsel zwischen Zang und Königsbronn statt.

Das ökumenische Team freut sich auf Ihr und Dein Kommen!

Meditative Abendgottesdienste 2021: Die ökumenischen Gottesdienste zum Sonntagsausklang

Meditative AbendgottesdiensteMit neuen Kräfte in eine neue Woche starten – das haben wir uns im Team als Motto für die ökumenischen meditativen Abendgottesdienste gesetzt. An fünf Terminen im Jahr feiern wir sonntagabends einen Gottesdienst mit viel Raum um sich zu sammeln und an kurzen Impulsen weiterzudenken. Der Gottesdienst ist ein Angebot der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Zang und Königsbronn.

Meditativer Abendgottesdienst am 21.03.2121.03.21
18 Uhr
Du stellst meinde Füße auf weiten Raum
Meditativer Gottesdienst zum Hungertuch von Misereor
kath. Kirche, Königsbronn

Meditativer Abendgottesdienst am 16.05.2116.05.21
18 Uhr
Tun was dran ist
Meditativer Gottesdienst zu Maria und Martha
ev. Gemeindehaus, Königsbronn

Meditativer Abendgottesdienst am 18.07.2118.07.21
19 Uhr!
Das Geheimnis der Natur
Meditativer Gottesdienst mit Hildegard von Bingen
ev. Dorfkirche, Zang

Meditativer Abendgottesdienst am 17.10.2117.10.21
18 Uhr
Gelassen – Gegründet in Gott
Meditativer Gottesdienst Meister Eckhart auf der Spur
ev. Gemeindehaus, Königsbronn

Meditativer Abendgottesdienst am 12.12.2112.12.21
18 Uhr
Stern über Bethlehem, zeig uns den Weg
Weihnachten entgegen
ev. Dorfkirche, Zang

Kräfte sammeln und zur Ruhe kommen

Gesamtkirchengemeinde Königsbronn-Zang geht an den Start

Ab dem 1. Januar 2021 bilden die Kirchengemeinden Königsbronn und Zang eine sogenannte Gesamtkirchengemeinde. Das ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg Richtung Zukunft für die beiden Gemeinden. Sowohl in Zang als auch in Königsbronn bleibt die Kirche im Dorf, zusammen mit dem jeweiligen Pfarrer. Auch weiterhin werden vor Ort Gottesdienste und die gewohnten Gruppen und Kreise stattfinden. Doch die Grenzen zwischen den Gemeinden sollen Stück für Stück abgebaut werden. So laden Königsbronn und Zang nun gemeinsam zu allen Gottesdiensten ein und die kirchlichen Angebote werden ausdrücklich für alle Teilorte angeboten.
Doch warum muss sich überhaupt etwas ändern? Die Zahl der Evangelischen ist auch in unseren Gemeinden rückläufig, gleichzeitig gibt es in der württembergischen Landeskirche auch immer weniger Pfarrerinnen und Pfarrer. Die Zeiten ändern sich und es gilt, die vorhandenen Kräfte zu bündeln und Neues zu wagen, um auszuprobieren, was unsere Gemeinden auch in Zukunft trägt.
Dazu sollen vermehrt Veranstaltungen geschaffen werden, die von beiden Teilgemeinden oder auch ökumenisch angeboten werden. So finden z.B. schon der Konfirmandenunterricht, der Kindergottesdienst Plus und der ökumenische meditative Abendgottesdienst gemeindeübergreifend statt. Diese gemeinsamen Angebote sollen mit der Zeit erweitert werden.
Der Weg zur Gesamtkirchengemeinde war ein langer und stellenweise sehr emotionaler Prozess für die beiden Kirchengemeinderatsgremien, viele Ängste und Sorgen um die eigene Gemeinde wurden ausgesprochen und diskutiert. Doch alle Beteiligten haben gemerkt, dass trotz der Unterschiede zwischen Zang und Königsbronn ein gemeinsames Ziel im Mittelpunkt steht: Die Kirche vor Ort als Gemeinschaft um Jesus Christus. Sie muss für die Menschen vor Ort da sein und zugleich offen für alle werden, dass die Botschaft von Gottes Liebe auch in Zukunft gehört wird.
Für die Pfarrer und Gremien der beiden Gemeinden ist ein großer Schritt getan. Es wäre schön, wenn auch die Königsbronner und Zanger Christen zu dieser notwendigen Veränderung „Ja“ sagen könnten. Nur gemeinsam kann auch in Zukunft das kirchliche Leben vor Ort gestaltet werden.

Cyra Sammet Dina Streib Volker Schuster Christoph Burgenmeister
1. Vorsitzende Zang Pfarrerin 1. Vorsitzender Königsbronn Pfarrer