Gesamtkirchengemeinde Königsbronn-Zang geht an den Start

Ab dem 1. Januar 2021 bilden die Kirchengemeinden Königsbronn und Zang eine sogenannte Gesamtkirchengemeinde. Das ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg Richtung Zukunft für die beiden Gemeinden. Sowohl in Zang als auch in Königsbronn bleibt die Kirche im Dorf, zusammen mit dem jeweiligen Pfarrer. Auch weiterhin werden vor Ort Gottesdienste und die gewohnten Gruppen und Kreise stattfinden. Doch die Grenzen zwischen den Gemeinden sollen Stück für Stück abgebaut werden. So laden Königsbronn und Zang nun gemeinsam zu allen Gottesdiensten ein und die kirchlichen Angebote werden ausdrücklich für alle Teilorte angeboten.
Doch warum muss sich überhaupt etwas ändern? Die Zahl der Evangelischen ist auch in unseren Gemeinden rückläufig, gleichzeitig gibt es in der württembergischen Landeskirche auch immer weniger Pfarrerinnen und Pfarrer. Die Zeiten ändern sich und es gilt, die vorhandenen Kräfte zu bündeln und Neues zu wagen, um auszuprobieren, was unsere Gemeinden auch in Zukunft trägt.
Dazu sollen vermehrt Veranstaltungen geschaffen werden, die von beiden Teilgemeinden oder auch ökumenisch angeboten werden. So finden z.B. schon der Konfirmandenunterricht, der Kindergottesdienst Plus und der ökumenische meditative Abendgottesdienst gemeindeübergreifend statt. Diese gemeinsamen Angebote sollen mit der Zeit erweitert werden.
Der Weg zur Gesamtkirchengemeinde war ein langer und stellenweise sehr emotionaler Prozess für die beiden Kirchengemeinderatsgremien, viele Ängste und Sorgen um die eigene Gemeinde wurden ausgesprochen und diskutiert. Doch alle Beteiligten haben gemerkt, dass trotz der Unterschiede zwischen Zang und Königsbronn ein gemeinsames Ziel im Mittelpunkt steht: Die Kirche vor Ort als Gemeinschaft um Jesus Christus. Sie muss für die Menschen vor Ort da sein und zugleich offen für alle werden, dass die Botschaft von Gottes Liebe auch in Zukunft gehört wird.
Für die Pfarrer und Gremien der beiden Gemeinden ist ein großer Schritt getan. Es wäre schön, wenn auch die Königsbronner und Zanger Christen zu dieser notwendigen Veränderung „Ja“ sagen könnten. Nur gemeinsam kann auch in Zukunft das kirchliche Leben vor Ort gestaltet werden.

Cyra Sammet Dina Streib Volker Schuster Christoph Burgenmeister
1. Vorsitzende Zang Pfarrerin 1. Vorsitzender Königsbronn Pfarrer

Geöffnete Kirche zurzeit nicht möglich

Wir bedauern, dass aufgrund der derzeit gültigen Ausgangsbeschränkung bis auf weiteres keine geöffnete Kirche möglich ist.

„und, bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in Seiner Hand …“

Bleiben Sie gesund und behütet!

Einen herzlichen Gruß und einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünscht Ihnen

Ihre Kirchengemeinde Zang

Weihnachtsandachten in der Dorfkirche statt Christvesper auf dem Reitplatz

Die Entwicklung der Corona-Pandemie ist turbulent, Vorgaben und auch die eigene Einschätzung der Lage ändern sich. In der gegenwärtigen Situation sehen wir es als Kirchengemeinderat nicht verantwortbar, zu unserer geplanten gemeinsamen Christvesper auf dem Reitplatz einzuladen. Stattdessen wird Pfarrerin Dina Streib in kurzen Weihnachtsandachten Ihnen den Weihnachtssegen zusprechen. Die Weihnachtsandachten finden statt um 16:00 Uhr, 16:30 Uhr und 17:00 Uhr. Zwischen den Andachten liegen ausreichende Lüftungspausen. Wir bitten um eine Anmeldung per E-Mail, Telefon oder Anmeldeformular (pfarramt. zang.koenigsbronn-2(at)elkw.de, 07328 921873), da in unserer kleinen Dorfkirche die Sitzplätze natürlich begrenzt sind. Als Download gibt es außerdem den Weihnachtsbrief mit einer Andacht für zu Hause und, ab 24.12., eine Videoandacht auf der Startseite unserer Homepage.
Gerne können Sie sich auch ein Weihnachtslicht an der Kerze unserer Krippe vor der Kirche anzünden und mitnehmen.

Bleiben Sie gesund und behütet,
Ihr KGR Zang

Christvesper 2020 abgesagt

Gerrit van Honthorst: Anbetung der Hirten
Gerrit van Honthorst: Anbetung der Hirten

Weihnachten findet statt! An diesen Slogan klammern sich wohl alle seit der neuerlichen Verschärfung der Corona-Regeln. Wir hoffen, dass in Zang ein Weihnachtsgottesdienst gefeiert werden kann. Der Reit- und Fahrverein überlässt der Kirchengemeinde am 24.12. um 16:30 Uhr seinen überdachten Reitplatz, so können ca. 320 Besucher Platz unter einem Dach finden und trotzdem die lüftungstechnischen Vorzüge eines Open-Air-Gottesdienstes genießen. Bitte informieren Sie sich auf dieser Seite vorher, ob der Gottesdienst stattfindet.
Für die Sicherheit ist gesorgt: Jeder Haushalt hat Platz auf einer eigenen Bank, der Abstand der Bänke beträgt in allen Richtungen mindestens 2 Meter. Zur Nachverfolgung von Infektionsketten wird eine Anwesenheitsliste geführt. Wie auch sonst bei den landeskirchlichen Gottesdiensten wird für die Dauer des Gottesdienstes gebeten, eine Maske aufzulassen.
Ziehen Sie sich warm an und freuen Sie sich auf einen ganz besonderen Heiligen Abend nahe am Stall! Um den wird es natürlich auch in der Predigt gehen, denn was wäre die Krippe ohne Stallgeruch?Wie in den vorangegangenen Jahren wird es möglich sein, eine mitgebrachte Kerze am Krippenlicht zu entzünden und so das Weihnachtslicht nach Hause zu tragen.

Weihnachtsandacht für zu Hause

Weihnachtsbrief 2020
Weihnachtsbrief 2020
Weihnachten findet statt! Notfalls zu Hause! Die Kirchengemeinde Zang hat einen Weihnachtsbrief mit einer Andacht für zu Hause und eine Video-Andacht produziert. Der Weihnachtsbrief wird an alle Zanger Haushalte verteilt und liegt auch in der Bank und bei Lebensmittel Bystron aus. Die Video-Andacht wird ab dem 24.12. auf der Startseite dieser Homepage verfügbar sein. Wir wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest!

Waldweihnacht

Waldweihnacht 2020 - Auf dem Weg zur Krippe
Herzliche Einladung zur Zanger Waldweihnacht am 20.12.2020 um 15:30 im Zanger Wald mit den Ostalbkrainern.
Los geht`s bei der Metzgerei Schröder (Weikersbergstr. 17). Von dort geht es in einem winterlichen Waldwandergottesdienst zu zwei schönen und weiten Plätzen im Wald, einmal an der Hülbe und dann auf der großen Wiese an der Forsthütte. Mit dabei sind sechs Musiker und Sänger der Ostalbkrainer.
Bitte bringen Sie neben warmer Kleidung auch Wegzehrung mit und eine Thermoskanne mit heißem Tee oder alkoholfreiem Punsch, sowie Becher und Laternen oder Fackeln für den Rückweg im Dunkeln.
Eingeladen sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die Rückkehr wird gegen 16.50 Uhr sein.
Es laden ein die ev. und kath. Kirchengemeinden Zang und Königsbronn mit dem Team von Kindergottesdienst Plus und den Ostalbkrainern.
Weitere Infos bei Pfarrer Christoph Burgenmeister, Tel. 0157/33155315.

Ökumenische Gedenkfeier

Ein schwieriges Jahr neigt sich dem Ende zu. Die Corona-Pandemie mit Unsicherheit, Angst, Einschränkungen und schlimmstenfalls Krankheit oder Tod prägen unser Leben bis heute. Besonders im Frühjahr war es belastend für Menschen, die einen nahen Angehörigen oder Freund verloren haben. Oft war es nicht möglich, vertraute Menschen auf dem letzten Weg zu begleiten oder würdevoll Abschied zu nehmen.

Ökumenische Gedenkfeier 2020
Alle, die in den vergangenen Monaten einen lieben Menschen verabschieden mussten, sind eingeladen zu einer ökumenischen Gedenkfeier am

Donnerstag, 10. Dezember 2020, um 18:30 Uhr
in der katholischen Kirche Mariä Himmelfahrt, Königsbronn

Sie bietet Raum für die Gefühle, die begleiten und belasten – nicht nur im Blick auf die Pandemie, und soll Trost und Hoffnung schenken.

Herzliche Einladung!
Evangelische Kirchengemeinden Königsbronn und Zang
Katholische Kirchengemeinde Königsbronn

Musikalische Andacht mit Drehorgelmusik

Auch in diesem Jahr kommen die Drehorgelspieler aus der Region am zweiten Adventssonntag nach Zang und unterhalten uns mit bekannten Advents- und Weihnachtsliedern. Freuen Sie sich auf eine bunte Mischung aus kirchlicher und weltlicher Musik im Rahmen einer Adventsandacht, in der natürlich auch der Nikolaus nicht zu kurz kommt.

Herzliche Einladung um 18 Uhr in die Zanger Dorfkirche!

Ökumenisches Hausgebet im Advent 2020

Ökumenisches Hausgebet im AdventDie Glocken der christlichen Kirchen in Baden-Württemberg laden auch in diesem Jahr am Montagabend der zweiten Adventwoche, am 07.12. um 19:30 Uhr, zum Ökumenischen Haus-gebet im Advent ein. Dieses Hausgebet ist für viele Menschen inzwischen zu einer wertvollen Tradition in der Adventszeit geworden. Gerade in Corona-Zeiten eine gute Gelegenheit, im familiären Kreis zu Hause Glauben zu leben. Liturgiehefte liegen in der Kirche und im Pfarramt aus.
Liturgieheft als Download (Pdf)