Vaya con dios …

Filmgottesdienst zum Reformationstag 2020

Was haben drei moderne Mönche ohne Kloster und unser Reformator Martin Luther gemeinsam?

Nein, nicht (nur) das Ordensgewand. Im Gottesdienst zum Reformationsfest schauen wir uns Ausschnitte aus dem Film Vaya con Dios an. Drei singende Mönche müssen ihr Kloster verlassen und sich auf den Weg machen – ein Weg nicht nur zum Mutterkloster ihres Ordens, sondern auch in ihr Innerstes, zu ihren verdrängten Lebensentwürfe und Hoffnungen.

Vaya con Dios, geh mit Gott! Das könnte auch das Motto der Reformation sein. Reformation bedeutet Veränderung. Denn Gott lässt sich nicht in versteinerten Traditionen festhalten, er ist mitten im Leben immer wieder neu dabei. Auf dem Weg begegnet uns Gott, auf dem Weg wird unser Glaube infrage gestellt, an seine Grenzen gebracht und erschüttert. Erst auf dem Weg merken wir, wer uns eigentlich führt und hält.

Geh mit Gott, aber geh! Das ist kein Rauswurf, sondern eine Einladung, sich auf das Leben und den Weg mit Gott einzulassen.

Herzliche Einladung zu unserem Gottesdienst am 31.10.2020 um 19:30 Uhr in der Zanger Dorfkirche!

Es gibt auch dieses Jahr einen Kalender

Kalender 2021Auch 2021 möchte unser Zanger Kirchenkalender Sie mit schönen Bildern und guten Gedanken durch das Jahr begleiten. Er ist ab sofort nach dem Gottesdienst in der Kirche, im Pfarramt, bei Lebensmittel Bystron und im Laden von Gabi Engling, Keramik und mehr, erhältlich und kostet wie immer 6.- €. Der Erlös kommt der Kirchengemeinde zugute.

Kindergottesdienst Plus: Mein Freund mit Fell

Kindergottesdienst PlusUnser nächste Kindergottesdienst Plus findet diesmal in der offenen Reithalle des Reitvereins, Brunnenstraße 22, statt. Er beginnt um 9:30 Uhr mit einem kleinen Frühstück, danach gibt es einen Familiengottesdienst zum Thema „Mein Freund mit Fell“ mit der Bewegungsgeschichte vom Reiter Bileam. Damit Kinder besser mitmachen können, gilt: Wer ein Steckenpferd hat, bringe es bitte mit! Kindergottesdienst Plus: Mein Freund mit FellZu erleben sind kleine und große Pferde und große und kleine Reiter in Aktion. Und wer mag darf, reitend und geführt, selber in die Welt der Pferde eintauchen. Es wird gebeten, für warme Kleidung und robustes Schuhwerk zu sorgen!
Kindergottesdienst Plus ist ein gemeinsames Projekt der evangelischen Kirchengemeinden in Zang und Königsbronn, eingeladen sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Zanger Spatzen: Auch 2020 soll es ein Krippenspiel geben

Unsere Krippenspielkinder Zanger SpatzenAuch dieses Jahr gibt es in Zang wieder ein Krippenspiel! Doch wegen der besonderen Situation wird es nicht in der Kirche aufgeführt, sondern soll als Videoprojekt entstehen.
Alle Kinder, die gerne mitspielen möchten, sind herzlich eingeladen! Das erste Treffen findet am Sonntag, den 18. Oktober um 10:00 Uhr im Gemeindehaus statt. Wegen der momentanen Regeln ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte kurz per E-Mail oder telefonisch im Pfarramt melden (Dina.Streib@elkw.de, 07328 921 875).

Erntedank mit Maus Frederick

Erntedank 2020

Die Evangelische Kirchengemeinde dankt allen Zangern für die vielen und vielfältigen Gaben, die die Kirche zum Erntedankfest geschmückt haben. Die Lebensmittelspenden kamen dem Tafelladen in Heidenheim zu Gute. Obwohl der Kindergarten dieses Jahr leider nicht an diesem Gottesdienst mit der kleinen Maus Frederick mitwirken konnte und das traditionelle Gemeindefest im Anschluss auch nicht stattfand, Der Mensch lebt nicht vom Brot allein - Festgottesdienst zu Erntedankhaben Jung und Alt gemeinsam Gottesdienst gefeiert und in dieser schwierigen Zeit für alle ein Stück Gemeinschaft erleben können.

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein – Tierischer Familiengottesdienst zu Erntedank

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein - Festgottesdienst zu ErntedankKennt Ihr Frederick, die kleine Maus? Alle anderen Mäuse sammeln fleißig Vorräte für den Winter, aber Frederick…
vielleicht braucht es auch noch etwas anderes, um gut durch die kalte Jahreszeit zu kommen? Und was brauchen wir eigentlich, damit es uns wirklich gut geht?

Lernt Frederick kennen, wenn wir am Sonntag, den 27. September um 10:30 Uhr Erntedank im Gemeindehausgarten in Zang feiern.
Gerne dürft Ihr eure Erntekörbchen mitbringen und damit den Altar schmücken. Im Anschluss an den Gottesdienst wollen wir gemeinsam picknicken. Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt, Essen bringt jede Familie selbst mit.

Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst in der Dorfkirche statt, das Picknick muss dann leider entfallen. Wettertelefon: 07328 921875

„Wo will ich eigentlich stehen …

Einstand Pfarrerin Dina Streib… hier in meiner neuen Gemeinde?“, das fragte sich unsere neue Pfarrerin Dina Streib in Ihrer ersten Predigt am 13.09.2020 hier in Zang. Auf der Kanzel, vor dem Altar, vor dem Taufstein, vor der Konfirmandentafel? In der Zanger Dorfkirche wolle sie nah bei den Menschen stehen und von dort aus predigen. Dies gelte auch für ihre Arbeit in der Kirchengemeinde. Unter und mit den Gemeindemitgliedern aller Generationen, ob jung oder alt. „Wo wollen wir stehen – in unserer Beziehung zu Gott?“, diese Frage gab Pfarrerin Streib mit Blick auf die Erzählung vom Zöllner im Lukasevangelium (Lk 19,1-10) an die Gottesdienstbesucher weiter. In sicherem Abstand, auf einem Baum wie Zachäus, oder nah dabei? Und lässt sich Gott überhaupt auf Abstand halten?

Live-Übertragung des EinstandsgottesdienstesDa Corona-bedingt nicht alle Gottesdienstbesucher in der Kirche Platz fanden, wurde der Kirchenraum etwas erweitert und der Gottesdienst auf eine Monitorwand live auf den Kirchplatz übertragen. Dort eröffnete der Posaunenchor Königsbronn den anschließenden Sektempfang, bei dem die neue Pfarrerin ganz offiziell von Vertretern des Zanger Kirchengemeinderates, der Katholischen Kirchengemeinde Königsbronn, der bürgerlichen Gemeinde Königsbronn, Pfarrerin Dina Streibvom Kirchenbezirk und zum Schluss von ihrem Kollegen der Evangelischen Kirchengemeinde Königsbronn begrüßt und mit kleinen Geschenken bedacht wurde. Danach konnte man bei strahlendem Wetter noch mit der Pfarrfamilie ins Gespräch kommen.

Jesus war ein Zimmermann

Kindergottesdienst PlusJesus war ein Zimmermann – unter diesem Thema laden die ev. Kirchengemeinden Zang und Königsbronn zum nächsten Kindergottesdienst Plus am Sonntag, den 20.09.2020 um 9.30 Uhr in die Zimmerei Härlen, Wiesenstraße 16, Königsbronn. Wir lernen Bernd und Anke Härlen und ihren Zimmereibetrieb kennen und erfahren, dass auch Jesus von Beruf ein Zimmermann war. Und wir gehen der Frage nach, was das Gleichnis vom Senfkorn mit dem Beruf des Zimmermanns zu tun hat.

Weitere Infos bei Christoph Burgenmeister, Tel. 0157/33155315, Email: Christoph.Burgenmeister@elkw.de.

Herzliche Einladung zum ersten Gottesdienst unserer neuen Pfarrerin

Pfarrerin Dina Streibdie Vakatur ist vorbei, die Kirchengemeinde Zang hat wieder eine Pfarrerin! Wir freuen uns sehr darüber und möchten Sie sehr herzlich

zum ersten Gottesdienst unserer neuen Pfarrerin Dina Streib
am 13.09.2020 um 10 Uhr

einladen.

Da die Anzahl der verfügbaren Sitzplätze innerhalb der Dorfkirche corona-bedingt begrenzt ist, werden wir für diesen Anlass den Kirchenraum etwas „erweitern“ und den Gottesdienst auf einer Monitorwand live auf den Kirchplatz übertragen. Je nach Wetterlage wird ein großes Zelt aufgestellt. Dadurch möchten wir möglichst vielen Besuchern unter Einhaltung der aktuell gültigen Hygieneregeln ermöglichen, am Gottesdienst teilzunehmen. Anschließend bietet ein Sektempfang ebenfalls auf dem Kirchplatz die Gelegenheit, die neue Pfarrerin persönlich kennenzulernen.

Bis hoffentlich bald!

Unsere neue Pfarrerin stellt sich vor

Liebe Zanger Kirchengemeinde,

Unsere neue Pfarrerinmein Name ist Dina Streib und ich freue mich sehr, ab September als Pfarrerin z.A. nach Zang zu kommen.
Selbst als Pfarrerstochter aufgewachsen, war ich bereits an ganz unterschiedlichen Orten auf der Alb: Meßstetten, Hülben, Bopfingen am Ipf und sogar im Zanger Nachbarort Steinheim. In Bopfingen wurde ich konfirmiert und habe über eigene Erfahrungen in der Jugendarbeit sowie eine tolle Religionslehrerin in der Schule meine Begeisterung für die Fragen nach Gott und dem Glauben entdeckt. So entschied ich mich nach dem FSJ für das Theologiestudium und zog nach Tübingen.
Nach dem Ersten Examen ging es weiter nach Metzingen ins Vikariat. Die theoretischen Grundlagen der Universität durfte ich jetzt in der Gemeinde und im Pfarrseminar in Birkach in die Praxis umsetzen und gleichzeitig ganz neue Lernfelder entdecken: Welche Aufgaben gehören zu einem Pfarramt? Wie leitet man eine Gemeinde? Wie geht Seelsorge? Viel habe ich gelernt, noch mehr gilt es jetzt in den ersten Amtsjahren zu vertiefen.
Das Zanger Pfarrhaus werde ich nicht alleine bewohnen. Mit mir kommt mein Mann Rafael und unser Sohn Merlin, der gerade ein Jahr alt geworden ist. Wir freuen uns auf den großen Garten, für den wir schon einige Ideen haben und darauf, die neue Heimat mit dem Fahrrad zu erkunden.
Wenn alles gut geht und das Pfarrhaus bis dahin renoviert ist, wollen wir im August nach Zang ziehen und ich werde ab Anfang September meinen Dienst als Pfarrerin antreten.

Ich freue mich sehr darauf, Sie bald persönlich kennenzulernen und mit Ihnen zusammen die Zanger Kirchengemeinde zu gestalten.

Ihre Dina Streib